RegionalSynergie ↔ Kunst

 

Gerade geographische Inhalte sind oft sehr komplex, die geographische Denkweise vielen Menschen weitgehend ungeläufig, geht es dabei doch um das Erfassen komplizierter Zusammenhänge von komplexen Sachverhalten. Diese sind also in besonderer Weise darzustellen, will man auch außerhalb von Fachkreisen wahrgenommen und verstanden werden.

Hier treffen in einem wertvollen Überschneidungsbereich Kunst & Wissenschaft zusammen. Erstere ist nicht von vornherein in enge Formalismen gezwängt. Sie darf die Fülle an Sachverhalten verkürzend, überbetont und verzerrt darstellen und lädt so zum Nachdenken und Verstehen ein.

Zusammenarbeit mit Künstlerinnen und Künstlern im thematischen Umfeld

Bereits geplante (weitere) Zusammenarbeit mit Christopher ThomsonDietz Diether Becke, Stefan Wolf , Sarah Waring , Alessandra Cianelli , Monika Godlewska , Alessandro Ruzzier, Moreno Miorelli.

Zusammenarbeit mit Künstlerinnen und Künstlern im regionalen Umfeld

RegionalSynergetische Ansätze beinhalten, dass Lokaltypisches gefordert und genutzt wird. Das Zusammenspiel international-regional oder weltweit so – zu Hause anders befruchtet unsere Gedanken. Deshalb lieben wir z.B. den Dietz, der auf tirolerisch internationale Rock-Hits rockt, und sie mit regionaler Gesellschaftskritik anreichert. Stefan Abermann schaut sich im Wortsinn vorbildlich gern die große Welt aus scheinbar engstirniger Heimatsicht an. Stefan Wolf mit seinem InnTime-Studio reanimiert u.a. ins Alltagsleben abgeglittene Künstler von Innsbruck und Umgebung, von denen viele sich erinnern, was zu sagen sie einst aufgetreten sind.

Visionäres:

Die regionalSynergie bietet ja die Produktion unterschiedliche Karten an. Für fast alle herkömmlichen Kartenwerke weltweit gilt, ob sie nun eine hohe kartographische Ästhetik in sich tragen, oder auch nicht: Alles, was sie darstellen, ist messbar und alle Darstellungen tragen kein Leben, keine Seele, keine Interpretation in sich. Das wollen wir ändern. Erste Konzepte, Entwürfe und Aufträge stehen bereits, erste Versuche, Karten und Modelle messbar UND mit Leben darzustellen, laufen unter anderem mit Christian Palfraders Wortdruck (www.wortdruck.at) und anderen Partnern.